So konfigurieren und verwenden Sie die neuen Funktionen von Hub OS Malevich 2.6

GRAEF Distributor
2018-10-21 17:29:00 / Neuigkeiten
So konfigurieren und verwenden Sie die neuen Funktionen von Hub OS Malevich 2.6 - Hub OS Malevich 2.6

Ab August 2018 wird für alle Ajax - Hubs, Hub OS Malevich 2.6 verfügbar sein. Dieses Update bringt neue Möglichkeiten, um große Objekte zu schützen: Gruppenmodus, persönliche Codes für Tastaturen, noch mehr Zugriffsstufen. Erhöht die Bequemlichkeit, Kontrolle und Zuverlässigkeit des Hubs beim Fernzugriff des Sicherheitsunternehmens.

Video-Tutorial zum Einrichten und verwenden neuer Funktionen:

Gruppen-Modus

Gruppen-Modus

Unter diesem Modus kann man das gesamte Objekt, mehrere Räume und sogar bestimmte Sensoren setzen. Hub ermöglicht es Ihnen, bis zu 9 Gruppen zu erstellen.

Gruppen einrichten

Gruppen einrichten

Hub - Einstellung (Zahnrad) - Gruppen

Gruppenumfassender Administrator.

Das Gerät kann nur in einer Gruppe sein. Wenn Sie es in eine neue Gruppe hinzufügen, wird eine Verschiebung vorgenommen.

Sie können festlegen, welcher Benutzer die erstellte Gruppe verwalten kann. Nicht verfügbare Benutzergruppen verschwinden aus der Registerkarte «Verwalten». Sie können bestimmen, ob Sie das Gerät der Gruppe beim Ändern des Ajax-Betriebsmodus setzen und entfernen möchten.

Gruppenumfassender Administrator

Sie können den Gruppenmodus deaktivieren. Die erstellten Gruppen und Ihre Einstellungen werden gespeichert.

Verwalten von Gruppenschutz mit KeyPad

Verwalten von Gruppenschutz

Hub - Einstellung (Zahnrad) - Gruppen

Mit der Tastatur können Sie bestimmte Gruppen setzen und entfernen. Um dies zu tun, müssen Sie nach dem Code auf die Schaltfläche "abrufen", "null" und "Gruppen-ID" klicken. Die Gruppen-ID kann im Menü Gruppen angeschaut werden.

Anpassen von Key Fob und Tastatur 

Man kann Einstellungen für Key Fob und Tastatur anpassen: Gültigkeit für das gesamte Objekt oder eine Gruppe. Der Betriebsmodus wird geändert im Einstellungsmenü für Key Fob/ Tastatur. 

Anwendung als Key Fob 

Hub - Einstellungen (Zahnrad) – Benutzer – Steuerkarte - Benutzereinstellungen (Zahnrad) 

Sie können Gerätebenutzer, Zimmer und den Benachrichtigungsverlauf ausblenden. In den Benutzereinstellungen gibt es zwei Optionen: "Ansicht Geräte und Räume», "Ansicht Benachrichtigungen". 

Verfügbare Gruppen

Verfügbare Gruppen

Hub - Einstellungen (Zahnrad) – Benutzer - Benutzereinstellungen (Zahnrad) - Band

Sie können auswählen, welche Gruppen dem Benutzer zur Verfügung stehen.

Nachtmodus

Hub - Einstellungen (Zahnrad) - Benutzer - Benutzereinstellungen (Zahnrad)

"Partieller Schutz «wird in "Nachtmodus" umbenannt. "Nachtmodus" kann parallel zur Scharfschaltung von Gruppen aktiviert werden. Der Nachtmodus ermöglicht nur Sensoren, die die direkte Hausumgebung schützen. Diebe können nicht unbemerkt in das Haus eindringen, während die Bewohner schlafen.

Um den Sensor im «Nachtmodus» zu betreiben, müssen Sie diese Option in den Sensoreinstellungen aktivieren. Die Verzögerung bei der Einstellung und Entfernung des Sensors kann sich auf den «Nachtmodus» ausbreiten.

Dem Benutzer kann eine Nutzung des «Nachtmodus» untersagt werden.

Alles unter Kontrolle

Persönliche Passwörter KeyPad

Hub - Einstellungen (Zahnrad) - Benutzer Benutzereinstellung (Zahnrad) – Einstellungen Zugriffscodes

Jedem Ajax-Benutzer kann einen persönlichen Tastaturcode und ein Sicherheitscode zugeordnet werden.

Persönliche Codes legt der Benutzer selbst fest. Für den Administrator sind nicht sichtbar und er kann sie daher auch nicht ändern.

Namens SpaceControl

Der Name des Benutzers kann in den Benachrichtigungen über die Einstellung und Entfernung des Systems mit dem Key Fob benannt werden.

Neue Ereignisse

Der Ereignisverlauf umfasst das Hinzufügen und Entfernen von Gruppen, Räumen, Benutzern, Sensoren und Kameras.

Anschluss an PCN

Standby IP

Hub - Einstellungen (Zahnrad) - Fernüberwachung

Sie können zwei IP-Adressen für die Verbindung des Hubs für den Fernzugriff eines Sicherheitsunternehmens angeben.

Neue Einstellungen der Objektkarte im PCN

Wenn der Hub an den PCN angeschlossen ist, werden die Sensoren automatisch in zwei Gruppen verteilt: Sensoren mit partieller Scharfeinstellung und alle anderen Sensoren. Wenn der Gruppenmodus aktiviert ist, werden die Sensoren nach den in der mobilen Anwendung erstellten Gruppen umverteilt:

Was Sie nach der Aktivierung des Gruppenmodus in der PCN konfigurieren müssen:

1. Erstellen Sie in der Objektkarte so viele Gruppen wie in der mobilen Anwendung.

2. Weisen Sie den Gruppen die richtigen Ziffern in der Objektkarte zu. Sie können die Anzahl (ID) in der Gruppe im Menü Hub ansehen: Einstellungen (Zahnrad) - Gruppe. Die ID wird beim Erstellen einer Gruppe zugewiesen und kann nicht geändert werden.

3. Verteilen Sie die Sensoren (Schleifen) nach den erstellten Gruppen.

Die Nummerierung der Sensoren (Flexkabel) kann nun in der Liste der Geräte der Gruppe im Menü

Hub - Einstellung (Zahnrad) - Gruppe - Einstellungen der Gruppe (Zahnrad) des Gerätes angezeigt werden.


News